Unser Gottesdienstkonzept

Wir treffen uns am 2. und 4. Sonntag im Monat zu Gottesdiensten.

Gottesdienst ist für uns die Möglichkeit in der Gemeinschaft dem Heiligen Geist Raum zu schaffen. Unsere Belastungen abzulegen, Ermutigung zugesprochen zu bekommen. Es ist ein Ort, an dem Größe in Menschen hervorgerufen wird und Menschen sich angenommen und geliebt fühlen. Ein Hinhören auf das, was Gottes Herz über den Einzelnen sagt. Dem Einzelnen seine ganz eigene göttliche Größe zusprechen, ihn ermutigen, in seine Berufung zu wachsen.

Der Heilige Geist ist schon da. Wir kommen durch Lobpreis zur Ruhe und treten vor Jesus, so wie wir sind. Wir wollen wahrnehmen, wie der Heilige Geist wirkt, wahrnehmen, wer er ist. Es wird sichtbar, was schon da ist.

Im Lobpreis beten wir Gott in Musik an. Das öffnet den Kanal zwischen uns und ihm. Wir erkennen, wie es uns geht und Jesus berührt unsere Herzen. Wenn wir leer sind, lassen wir uns füllen. Wenn wir gefüllt sind, genießen wir SEINE Liebe und lassen sie überfließen hin zum Nächsten.

Es entsteht eine himmlische Kultur. Jeder ist willkommen. Eine ungezwungene, familiäre Atmosphäre wollen wir leben. Ein Stück Herrlichkeit kann spürbar werden. Liebe füllt den inneren und äußeren Raum.

Prophetie ist ein weiterer Bestandteil unserer Gottesdienste. Menschen, die dazu berufen sind von Gott, dienen den Anwesenden damit, indem sie ihnen aufbauende Wahrheiten zusprechen, die Gott ihnen aufs Herz legt. Zusätzlich üben wir uns alle im Hinhören auf das, was Gott über uns sagt oder fragen „Wie siehst du meinen Nächsten?“

Persönliche Berichte über das, was wir mit Gott erleben, ermutigen uns. Was andere erleben, ist auch für uns möglich, meint, es erweitert unseren Erfahrungshorizont. Jeder ist berufen, „Zeugnis“ zu geben, seine Erfahrungen zu teilen. Wir erleben, dass der Erzählende und die Zuhörenden dadurch beschenkt werden. Außerdem manifestiert sich dadurch Göttlichkeit. Wir rufen neue Erfahrungen ins Leben. Sie dürfen sichtbar werden in dieser Welt durch das gesprochene Wort. Worte haben Schöpferkraft.

Wir dürfen „echt sein“. Ich bin erstmal so angenommen wie ich bin. Was nicht in der göttlichen Ordnung ist, wird Gott verändern, wenn wir „Ja“ zu ihm sagen. Gott ist ein gentleman, er drängt sich nicht auf. Er liebt uns ins Leben und Leben heißt lebendig sein. Das ist erfahrbar!

Gott ist Vielfalt. Das zeigt sich in der Gemeinde. Jeder hat ein individuelles Gabenpaket bekommen und darf es einbringen.

Gebet füreinander schafft Frieden und Zuversicht und Nähe, in dem Wissen „Ich muss es nicht alleine tragen und Gott will mir meine Last abnehmen. Er kümmert sich um dich und mich.“

Kleingruppen

In Kleingruppen treffen wir uns jeden 1. und 3. Sonntag.

Miteinander leben und aneinander wachsen

Ein Kleingruppentreffen ist eine Gemeinschaft aus 6 bis 8 Menschen, die sich für mindestens ein Jahr immer wieder begegnen. In der Regel ist das Sonntags zu einem Frühstück oder einer gemeinsamen Mahlzeit. Jeder ist beteiligt, jeder bringt etwas mit. Auch Gastgeber ist jeder mal. Es ist ein Ort der Offenheit, weil man sich immer vertrauter wird. Es ist Raum für lachen, weinen, berührt werden, diskutieren, herausgefordert werden, beten und heilen. Es ist geprägt vom praktischen Leben, Unterschiedlichkeit, Natürlichkeit und Erfahrungsaustausch. Unterschiedliche Meinungen dürfen stehen bleiben. Wir sprechen uns göttliche Wahrheiten zu.

Wir sprechen über Herausforderungen, üben uns im Vertrauen – wagen in diesem geschützten Raum.  Wir entwickeln uns gemeinsam als glaubende Persönlichkeiten weiter in eine göttliche Weite. Glaubensstärkung und persönliche Ermutigung im Gott-vertrauen-Prozess sind wichtige Elemente.

Unterschiedliche Ideen werden umgesetzt, coole Aktivitäten geplant. Das Zusammengehörigkeitsgefühl darf wachsen, unkompliziert, locker und doch tiefgehend.

Aufeinander hören ist uns wichtig ebenso wie auf Gottes Stimme füreinander hören.

Gemeindeordnung

Wir gehören als Gemeinde zur FeG Bünde. In der Mitgliederversammlung am 27.2.2019 wurde eine neue Gemeindeordnung verabschiedet. Diese Gemeindeordnung wird durch eine Geschäftsordnung ergänzt. Die Geschäftsordnung beschreibt auf der Grundlage der Gemeindeordnung unsere besondere Gemeindepraxis.

Hier geht es zu unserer neuen Gemeindeordnung

Unsere neue Geschäftsordnung finden Sie hier

Finanzen

Als Freikirche erheben wir keine Kirchensteuer, sondern finanzieren uns ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen.

Zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter tragen durch den Einsatz ihrer Gaben dazu bei, dass regelmäßig Gottesdienste stattfinden und sich ein vielseitiges Gemeindeleben entfalten kann. Wenn dies auch Ihr Anliegen ist, dass die gute Nachricht von Jesus Christus in Bünde verbreitet wird, dann freuen wir uns auch über Ihre finanzielle Unterstützung und Ihr ehrenamtliches Engagement.

Für Spenden erhalten Sie von uns eine gesonderte Zuwendungsbescheinigung (Spendenquittung) zur Vorlage beim Finanzamt. Dazu geben Sie bitte Ihre Adresse an.

 

Unsere Bankverbindung

FeG Buende fuer FeG Buende Sued-Stadtlicht

Spar- und Kreditbank Witten (SKB),
IBAN: DE77 4526 0475 0018 5156 00
BIC: GENODEM1BFG 

Bauernhofkids

Wir lieben das Leben auf dem Bauernhof: Tiere, Pflanzen, Handwerk und Hauswirtschaft. Wir lieben Kinder. Und wir lieben Gott, der diese wunderbare Vielfalt geschaffen hat. Mit den „Bauernhof-Kids“ möchten wir das alles miteinander verbinden. Wir möchten durch Aktionen rund um den Bauernhof viel Spaß miteinander haben, unseren Horizont erweitern und Gott mit allen Sinnen erleben.

Das Angebot der Bauernhof-Kids richtet sich an Kinder im Alter von ca. 5 – 12 Jahren. Wir treffen uns alle 14 Tage donnerstags von 16.00 – 18.00 Uhr. Veranstaltungsort ist Heipmanns Hof, Am Röbekamp 6, 32257 Bünde.

Wir starten mit einer Kaffeezeit. (16-16.30 Uhr) In der darauf folgenden Arbeitszeit entdecken wir das Bauernhofleben (z.B. Tiere füttern, Handwerken, Obst einkochen…) (16.30-17.30 Uhr) und mit der Feierabendzeit lassen wir den Tag ausklingen. (17.30-18.00 Uhr)

Reinschnuppern
Zum unverbindlichen Kennenlernen gibt es für die Kinder die Möglichkeit, 1-2 Mal zu unseren Treffen zu kommen.

Eltern und Geschwister sind herzlich eingeladen, die oben beschriebene Kaffee- und auch die Feierabendzeit mit uns zusammen zu erleben.
Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, während der gesamten Zeit unser liebevoll betreutes Elterncafe zu nutzen. Hier gibt es auch Spielmöglichkeiten für kleine Geschwister.

Kostenbeitrag
Die Teilnahme kostet 50 € im Halbjahr. Bitte jeweils beim ersten Treffen nach den Weihnachts- und Sommerferien in bar mitbringen.

Da die Beiträge nicht alle Kosten decken, sind wir zusätzlich auf Spenden angewiesen. Bei Spenden mit dem Hinweis „Bauernhofkids“ können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

Spar- und Kreditbank Witten,
IBAN: DE65 4526 0475 0015 1319 00.

Kontakt
Freie evangelische Gemeinde Bünde
Am Röbekamp 6, 32257 Bünde
www.feg-buende.de
Lutz Heipmann, 0157-78263830, lutz.heipmann@feg.de
Steffi Gosch, 0176-20137932, steffi.gosch@yahoo.de